SCHWEDEN 2011

die "Zweite"........
....Motorradtour
ins Land der Elche!

     Heides-Motorradtouren.de

Hier geht's ums Reisen ....mit dem Motorrad, oder manchmal........ auch ohne!
gruebel,gruebel
 

25.06.2011 – 03.07.2011

 

Travemünde

Als...

....die Fähre am 24.6.11 auf ihrem Weg nach Trelleborg/Schweden, den Travemünder-Hafen verlässt, bin ich leider nicht an Bord . . . . . !

Zu der Zeit bin ich noch in Hannover, denn erst Gesines Anruf und ihre Frage: „Wo bist du? Wir warten hier im Hafen von Travemünde auf dich“ – macht mir klar, ich habe die Abfahrt meiner gebuchten Reise nach Südschweden verpasst!!!!
Am anderen Ende der Leitung höre ich Frauenstimmen und Gelächter und dann erneut Gesines ungläubige Frage: „Wie, du bist in Hannover, die Fähre legt gleich ab, dass schaffst du nicht mehr“! Nein, dass schaffe ich nun wirklich nicht mehr!  Jetzt kann ich mich kaum halten, vor Lachen!

Uupps, und was nun?

Die Motorradtour mit „sister-act“ startet bereits am Freitagabend von Deutschland, und nicht, wie ich es im Kopf habe, am Sonnabend den 25. Juni 2011.
So etwas ist mir noch nie passiert, ich gehöre eher zu den Menschen, die viel zu früh zu irgendwelchen Verabredungen kommen!

Travemünde


Oh nein, so´n Mist, also muss ich doch wieder die „Ochsentour“ über Puttgarden, Rodby/Kopenhagen/Malmö fahren!

Während die Damen ganz relaxt in Trelleborg ankommen.




25.06.11 Samstagmorgen um 6:30 Uhr
schwinge ich mich auf mein Bike um nach Schweden zu fahren. Immer geradeaus auf der Autobahn in Richtung Norden. Wie ich diese Straßen hasse, aber anders geht es in diesem Falle wirklich nicht.
In Puttgarden erreiche gerade noch die 7:45 Uhr Fähre nach Dänemark. Der Fährpreis von 57€ für die 45minütige Fahrt ist nicht gerade „geschenkt“. Auch die one way Mautgebühr von 22€ für die Benutzung der Öresundbrücke sind nicht von „schlechten Eltern“!
2007 bin ich diese Route ja schon mal gefahren, allerdings in einer lustigen Bikerinnen-Gruppe, da habe ich viel Spaß gehabt!
Heute ist es eher langweilig, trostreich ist der Sonnenschein und die angenehme Temperatur. Für Fotostopps oder sonstige Aktivitäten nehme ich mir keine Zeit, knapp 600 Kilometer liegen vor mir, und in Dänemark/Schweden darf man maximal 110kmh fahren. So fahre ich dann von Malmö vorbei an Ystad, und Lund noch einigen geschichtsträchtigen Orten auf der E22 immer geradeaus Richtung Kalmar

Home